Artbuying. dpp press concept
Der Erfolg eines Artikels, eines Beitrages und jeder Story hängt im wesentlichen nicht zuletzt auch von der richtigen Media-Illustration ab.
For every illegal copy and use we charge 1.000 € © All rights reserved/dpp + Studio/Atelier
Media Visual Headlines Artbuying Press Concept Media Products Jobs
 PR Press Media Documentation. Reportage. Visual Story Telling 
© All rights reserved/dpp     deutschephotopresse@dp-presse.de     
deutsche photo presse
Content  Creation
Fair Play: Pro-aktiv für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit
Thema und Illustration müssen inhaltlich und visuell korrespondieren. Dafür bedienen sich Redaktionen, Journalisten und Autoren sogenannten Stockarchiven. Hier sind milliarden von Bildern verfügbar, wobei 90 Prozent für einen Journalisten aus verschiedenen Gründen nicht brauchbar sind. Irgendetwas ist immer falsch. Die Bilder stehen jedem zur Verfügung. Die inflationäre Nutzung mit völlig unterschiedlichen Textierungen ist der Normalfall. Das Bildmaterial „verbrennt“ sich selbst. Und dabei ist diese Art der Bilderwahl noch nicht einmal preiswert, zudem zeitlich aufwendig und überaus komplex für die mediale Kalkulation. Rückfragen, persönlicher Kontakt? Nicht erwünscht und wenn, dann nur für Leute mit einem sehr heißen und persönlichen Draht zum Anbieter. Besonders kompliziert macht dieses Geschäft die Digitalisierung, wobei man sich das Gegenteil davon erhofft hatte. Für den Fotografen bedeutet das übrigens fast arbeiten zum Nulltarif, während sich andere mit fremder Feder schmücken und dabei richtig ab- kassieren. Kaum jemand berücksichtigt noch den Aufwand für teures Equipment, Reisen und manchmal auch die Risiken in Konflikt- und Krisengebieten, die ein Fotograf freiwillig eingeht. Mit dieser Politik wird der Beruf des Fotografen langfristig zerstört, wobei KI den Prozess auch noch beschleunigt. Das alles hat mit Qualitätsjournalismus nichts mehr zu tun und dient eher der Verbreitung von „Fake-News“ durch visuelle Manipulation. Wir sind nicht dabei. Wir waren nie dabei. No supermarket for image brooking Uns gibt es in verschiedenen Bereichen des Medien- Business seit 1992. Mit Agenturen, Studios und Atelier. Immer für PR und Presse. Unser Kerngeschäft ist die Photography und die Produktion von „Inhalten“. Heute sagt man Content. Der Kopf dieser Aktivitäten ist Executive Creative Director (4A), Sen. Photographer und Journalist mit Wissen, Fähigkeiten und Erfahrung. Selbst über Jahre Professor an einer Shanghaier Universität für interkulturelle Medien Kommunikation und Visual Art. Es gab zu keiner Zeit die Idee oder das Vorhaben, die eigenen Bildarchive in Online-Shops oder über Dritte Anbieterplattformen zu vermarkten. Die dpp archiviert tausende von unveröffentlichten Bildern, die nie den Weg in die Medien gefunden haben. Mit Absicht. Denn das ist Kapital und eröffnet ein einziges Leistungsversprechen. Wer bei Bildmaterial von dpp nutzt kann sicher sein, dass jede Mehrfachnutzung ausgeschlossen ist.
Und das wiederum macht die dpp zu einem Anbieter mit besonderer Ausrichtung. Wir bedienen Standardanfragen und komplexe Anforderungen von Redaktionen, Autoren, Journalisten oder Agenturen und gehen mit der „dpp-spezial“ noch einen Schritt weiter. Wir fotografieren und besorgen Bildmaterial auch unter „schwierigen Bedingungen“. Für jede Bildorder und Fotostrecke erbittet die dpp Themen- und Motiv-Briefings. Wir haben persönlichen Kontakt zu Kunden und kein Interesse an reiner Mailkoprrespondenz. Unser Workflow ist schneller, effizienter und weniger nervenaufreibend als jedes Online- business. Übrigens auch für uns selbst. Diese, seit Jahren etablierte Vorgehensweise, erlaubt uns nämlich weiter zu gehen, als jeder Shop und jedes Online-Angebot. Denn nur wenn wir die Idee verstanden haben, können wir unter Umständen „nicht nur sehr gut, sondern vielleicht sogar auch brilliant sein.“ Idee verstehen heißt Briefings verstehen Eine visuelle 1:1 Übersetzung der Motivvorgabe kann erfordern, das Motiv für die Medienillustration extra zu fotografieren. Why not? Wir haben schon so einige entsetzte Gesichter gesehen, die den Aufwand für unverhältnismäßig hoch hielten. Das zu beurteilen ist und bleibt allerdings eine Entscheidung der dpp. Es gab Fälle, in denen die dpp uneigennützig Projektvorhaben mit unter- stützt hat. Wenn die Idee gut genug ist? Das alles sind wesentliche Aspekte einer Haltung, die die Mission von Engagement, Qualität und „Perfektion“ verfolgt.  Workflow: Senden Sie ein Briefing per Mail an: dpp@dp-presse.de Teilen Sie uns die Motivanforderung für ein Einzelbild oder das Thema für eine Fotostrecke mit. Sagen Sie uns kurz ein paar Worte zu Format, Qualität, medialer Nutzung und Deadline. Vergessen Sie bitte keinesfalls unter Ihre Mail eine vollständige Signatur zu setzen und wie Sie wann erreichbar sind? Die Details der Abwicklung erläutern wir Ihnen in einem PDF. Die dpp beantwortet keine privaten Bildanfragen. Einzige Ausnahme: Events. Lassen Sie uns das Business wieder persönlich gestalten. Mit dpp ist vieles möglich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Press Concept Summary
E-Mail:       dpp@dp-presse.de Phone:      +49 (0) 5731.7939-084 Fax:           +49 (0) 5731.7930-085 Mobil:        +49 (0) 151.  5356 1008 (Mo.-So.)