Gesellschaft / Society
For every illegal copy and use we charge 1.000 € © All rights reserved/dpp + Studio/Atelier
 PR Press Media Documentation. Reportage. Visual story telling. 
© All rights reserved/dpp     deutschephotopresse@dp-presse.de     
deutsche photo presse
Content  Creation
Fair Play: Pro-aktiv für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit
Soziales Leben / Social Life Sozial kritische Themen Kultur / Culture Lifestyle Krisen + Konflikte
PressPhoto©dpp/vdE-6465  
PressPhoto©dpp/vdE-4922  
PressPhoto©dpp/vdE-5684 + 5684  
Men‘s style In Teilen hat sich im Geschäfts- leben auch der westliche Kleidungsstil für Männer durch- gesetzt.
Es mag chauvinistisch klingen, aber Männer haben eine andere Beziehung zur Mode. Sie haben Geld und wollen nicht auffallen. Vielen reicht das. Diese Männer arbeiten, nutzen selten öffentliche Verkehrs- mittel und fahren mit ihren Luxus-Autos in Parkgaragen. Von dort geht es mit dem Fahrstuhl direkt ins Büro, ins Restaurant oder in Clubs aller Art. Solche Männer vermeiden jede Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit. Aber auch hier keine Regel ohne Ausnahme.
Und wenn, handelt es sich zumeißt um Leute, die in Medien-, Agentur- oder Fashionunternehmen arbeiten. In den Großstädten sind zudem tausende von Fotografen unterwegs. Da gehört „Show up“ zum Business.
PressPhoto©dpp/vdE-5684 + 5679  
Wenn schon der Beleuchter eines Teams „Frack“ trägt, kann von einem Studio für Hochzeitsfotografie aus- gegangen werden, das auf der Nanjing-West einen, wenn nicht meherere Luxus-Shops betreibt. Hier wird das vom Klientel er- wartet.
Eine andere Form der „modischen Korrektheit“ ist bei bestimmten Uniform- trägern zu finden. In China möchte man diese Personen respektieren können. Und man sollte das auch zwingend tun. Freundlich, aber bestimmt.